Lange Laube muss richtige Fahrradstraße werden Belit Onay: Sicherheit und Lebensqualität gehen vor!

Mehr Sicherheit für Radfahrer*innen, mehr Platz und weniger Autoverkehr: Belit Onay, der Oberbürgermeisterkandidat der GRÜNEN, will die Fahrradstraße Lange Laube zu einer richtigen Fahrradstraße aufwerten: „Wo Fahrradstraße drauf steht, muss auch Fahrradstraße drin sein!“

Onay will mehr Platz für den Radverkehr und schlägt eine Einbahnstraßenregelung vor sowie das Parken nur für Anwohner*innen zuzulassen. Wo nötig, könnten Haltebuchten für den Lieferverkehr ausgewiesen werden. Ohne den lästigen Parksuchverkehr, den die Straße ohnehin nicht aufnehmen könne, würden Radverkehr, Gastronomie und Einzelhandel gleichermaßen profitieren. „Sicherheit und Lebensqualität gehen vor“, so Onay. „Falsch parkende Autos auf der Straße und zugeparkte Ecken sind nicht nur gefährlich für die Radfahrer*innen, sondern auch für alle übrigen Besucher*innen der Straße.“

Bereits 555.000 Radfahrende zeigt die Zählstelle an der Langen Laube im August. Gleichzeitig behindern Zweite-Reihe-Parker nahezu durchgängig den Radverkehr. Das resultiert in Unfällen, laut Unfallatlas ist die Lange Laube ein Schwerpunkt in Hannover – alle Unfälle 2017, bei denen Radfahrer*innen verletzt wurden, passierten mit Autobeteiligung. Onay will dies nicht länger hinnehmen, die Lange Laube sei eine der wichtigsten Verkehrsachsen für den Radverkehr in die City. „Mit den von mir vorgeschlagenen Veränderungen kann die Lange Laube ein Vorbild für weitere Fahrradstraßen werden."

Für Autofahrende gäbe es weiterhin ausreichend Parkplätze im anliegenden Parkhaus Lützowstraße. Hier seien die Bedingungen sogar wegen geringerer Kosten und unbegrenzter Parkdauer besser als in der Langen Laube.

 

Hintergrund:

Die beiden Zählstellen für Radverkehr mit Orientierung zu den Stadtteilen im Norden und Westen (Lange Laube und Klagesmarkt) werden von der Stadt zusammen betrachtet und erreichen eine Summe von 1.8 Millionen Fahrrädern 2018.

In der Langen Laube haben sich zahlreiche Gastronomen neu angesiedelt: Burgerbars, Cafés und vegane Küche sind zu alt eingesessenen Restaurants mit türkischer, chinesischer und indischer Küche hinzugekommen.

Fahrradstraßen machten gerade Schlagzeilen in Hannover. Zuletzt hatte ein Gerichtsurteil zur Kleefelder Straße der Verwaltung vorgegeben, dass eine Fahrradstraße grundlegende Bedingungen erfüllen muss. Ein Überholen mit ausreichendem Abstand muss stets möglich sein, perspektivisch auch für zunehmenden Lastenradverkehr. Fahrradstraßen sind laut Straßenverkehrsordnung dem Fahrradverkehr vorbehalten.

 

Zurück zum Pressearchiv