Statement Belit Onay zur Kritik von Datenschützer an der Messenger App der Polizei (NIMes)

Die niedersächsische Landesdatenschutzbeauftragte hat mit Blick auf die Messenger App der Polizei (NIMes) massive Bedenken geäußert.

Belit Onay, innen- und datenschutzpolitischer Sprecher:

 „Ich bin irritiert, dass das Innenministerium die Kritik der Landesdatenschutzbeauftragten Barabara Thiel wegwischt – zumal ihre Kritik offenbar seit Längerem bekannt ist. Wenn private Endgeräte für die Kommunikation der Polizei zum Einsatz kommen sollen, darf es keine sicherheitsrelevanten Schnellschüsse geben. ‚Deutlich sicherer‘ als WhatsApp reicht nicht. Die Maßgabe muss sein: ‚sicher‘.“

Zurück zum Pressearchiv