Kein Verbot für Hannover Belit Onay zur Luftballon-Diskussion

Zur Diskussion um einen Verzicht auf Luftballons sagt Belit Onay:

 

"Es ist klar, dass Luftballons, die im Freien aufsteigen, später als Müll wieder auf der Erde landen. Das ist aus Umwelt- und Naturschutzgründen problematisch. Es steht jeder Kommune frei, auf eigenen Veranstaltungen entsprechende Materialien anzuschaffen oder darauf zu verzichten. Wenn eine Kommune wie Gütersloh sich parteiübergreifend entschließt, bei ihren eigenen Veranstaltungen auf Luftballons zu verzichten, schärft das das öffentliche Problembewusstsein. Für Hannover sehe ich keinen Grund für ein Verbot. Ich setze auf Aufklärung, Information und die Eigenverantwortung der Menschen.

Gleichzeitig nehme ich wahr, dass in der Gesellschaft das Bewusstsein für Umwelt- und Gesundheitsschäden durch Plastik wächst. Mehrweg-To-Go-Becher, der Verzicht auf Plastiktüten im Einzelhandel machen deutlich: Auch in Hannover bewegt sich etwas. Das will ich unterstützen."

Zurück zum Pressearchiv